Billerbeck im Mittelalter

Billerbeck im Mittelalter

Ereignis-Datum: 1. Januar 1261

In diesem Jahr (und nochmals 1317) wird ein Konrad von Billerbeck genannt, der einen Teil seiner bei Barntrup gelegenen Güter zur Gründung der Barntruper Kirche schenkt.

Mit Johan von Billerbeck und seinem Sohn Leweke (1363) scheint die Familie erloschen zu sein.

Im Mittelalter lagen bei der Maddenmühle einige Siedlungen: Maddych, Maddenhusen (1346, 1349) und Ebbestorf nach dem Huxhagen hin (1349, 1461). Die Ländereien dieser Höfe sind an die Billerbecker Höfe Wiegmann, von Ohlen, Brenker und Krosche gekommen.

 

(Quelle: Artikel aus „Die Kulturgeschichte der Kirchengemeinden der Klasse Blomberg in Lippe“, April 1950)

Zurück zum Anfang